Aufsteiger kämpfen sich zum Sieg

Der FC Puchheim feierte, mit einem knappen 2:1-(2:0)-Erfolg, in seinem ersten Heimspiel, den ersten Sieg in der Kreisklasse gegen den FC Emmering.

Unser FCP Trainer Helmut Reitberger wollte mit einem Angriffsfußball den FC Emmering bezwingen. Obwohl der FC Emmering den besseren Spielanteil in den ersten 15 Minuten hatte, konnte unsere Nr. 8 einen scharfen Ball vor den Emmeringer Keeper bringen. Aufgrund der Bedrängnis von Michael Beck wurde ein Eigentor erzwungen. Die Roten gingen mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause konnte Lennard Riedel das wichtige 2:0 erzielen.

Aus der Kabine kamen die Emmeringer Jungs mit viel Elan. Zehn Minuten nach Wiederbeginn erzielten sie dann den nicht unverdienten Anschlusstreffer. Zum Glück setzte der FC Emmering nicht richtig nach. Aber auch wir kamen nicht mehr oft vor das Tor. „Wir sind von Minute zu Minute nervöser geworden“, sagte unser Trainer Helmut Reitberger.

Kurz um, über ein Unentschieden hätten wir uns nicht beschweren dürfen, aber wir haben unsere ersten 3-Punkte eingefahren. Macht weiter so.

Hier findet Ihr die nächsten Spiele.