Aktuelles

10.06.2018 - Juniorinnen D1

2x SC Baldham-Vaterstetten ...

... 7x Anna-Lena ... 1x Maya ... 1x Mila

Gleich zweimal aufeinanderfolgend haben wir gegen den SC Baldham-Vaterstetten gespielt. In Summe sechs Punkte und 9-2 Tore gegen die einzige Mannschaft die im Schnitt genauso jung ist wie wir.

Vor den Pfingstferien am Donnerstag, 17. Mai konnten wir endlich das zuvor zweimal verschobene Heimspiel nachholen. Trotz erkennbarer Feldüberlegenheit bereits in der ersten Halbzeit wollte uns kein Treffer gelingen. Einerseits verteidigten unsere Gäste gut, andererseits waren unsere Schüsse zu ungenau. Einige verfehlten das Ziel komplett, andere waren zu wenig stramm oder platziert, so dass die junge und gute Torhüterin vom SC Baldham-Vaterstetten ihren Kasten sauber halten konnte.

In der zweiten Halbzeit spielten wir noch ein wenig druckvoller, das ist auch auf die ordentliche Ausdauer unserer Mannschaft zurückzuführen. Zwar ließ die Schussgenauigkeit nach wie vor zu wünschen übrig, aber knapp zehn Minuten nach Wiederanpfiff schoß Maya den Ball nach einem schnellen Alleingang zur Führung ins Tor. Das Wenige, was auf unser Tor kam hielt Samira sicher fest und doch ist so ein 1:0 ein knappes Ding. Auch in der folgenden Viertelstunde wurden einige gute Möglichkeiten nicht genutzt. Erst wenige Minuten vor dem Abpfiff passte Maya nach einem tollen Solo auf der linken Seite quer zu Anna-Lena, die sicher ins lange Eck vollstreckte. Endlich 2:0. Und dann kam auch bald der Schlusspfiff. Und mit ihm der fünfte Sieg im sechsten Punktspiel nach der Winterpause. Mit von der Partie und durch gute spielerische und kämpferische Leistung genauso wichtig für den Erfolg waren Amelie, Dani, Enya, Lina, Magdalena, Mila, Sophie sowie Dünya auus der C die als Jg 2005 noch bei uns spielberechtigt ist und und freundlicherweise unterstützt hat.

Das war ein hervorragender Einstand in den tollen neuen Trikots, die der Arbeitgeber von Samiras Papa spendiert hat. Recht herzlichen Dank an dieser Stelle! (Foto gibt's inzwischen unter "Aktuelles" - in diesen Trikots hat unser MerkurCup-Team im Finale sogar den zweiten Platz gewonnen ...)

Und ab hier folgen dann noch ein paar Zeilen zum...

7:2 Auswärtssieg am Sa, 09.06.2018 in Vaterstetten ...

Soviel vorne weg: Natürlich gewinnt immer die Mannschaft, aber das war ein Anna-Lena Festspiel.

... jetzt endlich die Ergänzung: ...

Obwohl mit Maya eine unserer Torschützinnen vom Dienst fehlte, erzielten wir mit sieben Toren die meisten in einem Spiel in der gesamten Rückunde der Liga.

Anna-Lena dachte sch vielleicht "Dann mach ich das halt alleine!". Nicht ganz alleine zwar und auch mit viel Unterstützung der gesamten Mannschaft.

Von Beginn an überlegen dauerte es doch fast eine Vietelsunde bis Anna-Lena ds erste Mal ins Netz traf. Zwei Minuten später dann gleich nochmal und wetere vier Minuten darauf zum 3:0 - ein lupenreiner Hattrick innerhalb von gut sechs Minuten.

Den Anschlusstreffer unserer Gegnerinnen gleich nach dem Anstoß ließ Anna-Lena kurz vor Ende der ersten Halbzeit das 4:1 folgen. So ging's auch in die Pause.

Fünf Minuten nach Wiederbeginn machte Mila ihr erstes Tor. Und wie: Nach einem von den Baldhamerinnen nach vorne abgewehrten Eckball schoss sie den Ball knapp außerhalb des Strafraums als Direktabnahme Richtung Tor. Direkt ins obere rechte Eck. Unhaltbar.

Noch zweimal Anna-Lena und dazwischen ein Treffer unserer Gastgeberinnen sorgten für den Endstand.

Neben den bereits genannten spielten Samira, Amelie, Sophie, Enya, Clara, Annola, Bianca und Lina hervorragend mit.


Autor: Markus Münst

zurück zur vorherigen Seite

Letzte Aktualisierung: 22.10.2018 | Saison: 2018/2019