Aktuelles

12.05.2019 - Herren1

Erste Niederlage nach elf Spielen – und dann wieder ein Sieg. Zweite ist Zweiter

sechs Punkte für die Herren am 12.5.19

Die erste Punktspielniederlage nach sieben Monaten ohne „Nuller“ musste die erste Mannschaft am vergangenen Sonntag (5.5.19) in Stockdorf hinnehmen. In einem Spiel, bei dem Fairplay nicht gerade groß geschrieben geschrieben wurde (zehn gelbe Karten) verschlief der FCP die Anfangsphase komplett und lag nach 24 Minuten bereits mit 0:2 zurück. Erst nach dem 0:3 in der 50. Minute fand der FCP ins Spiel. Hepke in der 69. Minute und Kufner in der 82. Minute ließen beim Puchheimer Anhang die Hoffnung auf ein furioses Comeback aufkommen, aber die Gastgeber vom TV Stockdorf konnten ihren Vorsprung über die Zeit retten – schade, ein Punkt wäre drin gewesen. Durch den gleichzeitigen Sieg des SC Unterpfaffenhofen betrug der Rückstand des FCP auf den zweiten Platz neun Punkte bei einem Spiel weniger.

Die Chance, wieder auf drei Zähler heranzukommen bot sich am heutigen 23. Spieltag – die zweitplatzierten Unterpfaffenhofener hatten spielfrei. Zu Gast in der „Roland Mattheis Kampfbahn“ war der TSV Gernlinden. Von Beginn an zeigte unsere ersatzgeschwächte Erste (seit wann ist die eigene Hochzeit eine Entschuldigung, nicht zum Spiel zu erscheinen, Herr B.?), dass die Stockdorf-Niederlage aus den Köpfen war. Bei einer 1-auf-0-Situation in der 20. Minute musste der starke Gernlindener Torwart Kopf und Kragen riskieren und hatte Glück, dass sein Foul nicht als Notbremse gewertet wurde. In der Folge kamen aber auch die Gernlindener zu Chancen und prüften Altmeister Bogner im Puchheimer Kasten. In der 38.Minute war er aber bei einem Distanzschuss chancenlos. Kurz vor der Pause schlug der FCP aber zurück: Riedel war mit dem Kopf zur Stelle. Das Gerücht, wonach die Freistoßflanke wunderschön von Mohr in den Strafraum geschnippelt wurde, steht im Raum. Jedoch konnte der Autor dieses Artikels diese Meldung nicht verifizieren. Jedenfalls ging es mit einem gerechten 1:1 ging es in die Pause. Die zweite Halbzeit begann furios: Zuerst rettete die Latte für Gernlinden, dann Bogner bei einem Alleingang der Gäste. In der 65. Minute wurde Civgin mustergültig von Hepke bedient und schloss zur FCP-Führung ab. Doch damit nicht genug; nur eine Minute später erhöhte Kufner per Hacke zum 3:1. In der 72. Minute dann die Vorentscheidung: Hepke erwischte den auf einen Querpass spekulierenden Keeper auf dem falschen Fuß und schraubte das Ergebnis auf 4:1. Für die i-Tüpfelchen  sorgte in der 80. Minute die Nachwuchshoffnung Steinbeißer als er zum 5:1 Endstand abstaubte. Aufgrund der zweiten Halbzeit geht dieser FCP-Sieg vollkommen und der Rückstand auf Unterpfaffenhofen beträgt drei Spieltage vor Saisonende wieder sechs Punkte. Bei einer Niederlage des SCU und gleichzeitigem Sieg des FCP in den kommenden zwei Spielen, gäbe es am letzten Spieltag ein echtes Endspiel beider Teams um den zweiten Tabellenplatz. Gratulieren möchte der FCP indes dem SC Olching II, der heute die Meisterschaft und den Aufstieg sicher machte.

Auf einem Aufstiegsrand liegt derzeit auch unsere zweite Mannschaft. Nach dem furiosen 3:0 beim TSV Alling II vergangenen Sonntag stand heute das Gastspiel beim VSST Günzlhofen auf dem Programm. Stand es zur Halbzeit noch 1:0 für die Gastgeber, wurde die zweite Halbzeit spektakulär: Nach direkt aufeinanderfolgender gelber und gelb-roter Karte für den Günzlhofener Keeper, konnte Grimm N. per Elfmeter ausgleichen (60.). Ebenfalls per Strafstoß kam der VSST in der 73. Minute wieder zurück. Ein Eigentor und ein weiterer von Grimm N. verwandelter Elfmeter brachten den FCP zum Ende der regulären Spielzeit mit 4:2 in Front. In der Nachspielzeit trafen beide Teams noch einmal – Endstand: VSST – FCP 3:5. Da der TSV Alling beim als Meister feststehenden SV Germering mit 1:6 unterging, liegt unsere Zwoate derzeit auf den zum Aufstieg berechtigenden zweiten Tabellenplatz. Super, Buam!


Autor: Oliver Eichler

zurück zur vorherigen Seite

Letzte Aktualisierung: 20.07.2019 | Saison: 2018/2019